Mah-Jongg


Mah-Jongg
Mah-Jongg 〈[ -dʒɔ̣ŋ] n. 15chinesisches Gesellschaftsspiel mit verschieden gemusterten Steinen, die reihum gezogen u. abgegeben werden, bis ein Spieler ein zusammenpassendes Bild (Dreier- od. Viererreihen u. ein Paar) beisammen hat

* * *

Mah-Jọngg®
 
[ma'dʒɔȖ; chinesisch »Spatzenspiel«] das, -s/-s, Ma-Jọngg, aus China stammendes Spiel, das auch in Europa und Amerika (J. P. Babcock führte 1925 feste Regeln ein) verbreitet ist. Gespielt wird von den vier nach den Windrichtungen benannten Teilnehmern mit 136 bis 144 Spielsteinen (oder mit Spielkarten). Jeder Spieler erhält 13 Steine. Reihum nimmt jeder von den restlichen Steinen einen auf und gibt dafür einen ungeeigneten ab. Wer mindestens zwei Steine desselben Musters hat, darf einen abgelegten aufnehmen und dafür einen anderen abgeben. Ziel ist es, aus den Steinen, die in verschiedene Serien aufgeteilt sind, bestimmte »Spielbilder« zusammenzustellen.
 
 
U. Eschenbach: M.-J. (1982);
 
Teufelsspiele. 5 höllische Audienzen um Geist, Gewinn u. Glück, bearb. v. R. Thiele u. K. Haase (31991).

* * *

Mah-Jongg, Ma-Jongg [ma'dʒɔŋ], das; -s, -s [engl. ma(h)-jong(g), aus dem Chines.]: (ursprünglich chinesisches) Gesellschaftsspiel mit Spielsteinen od. -karten, aus denen bestimmte Bilder zusammengestellt werden müssen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • mah-jongg — /mah jawng , jong , zhawng , zhong /, n. 1. a game of Chinese origin usually played by four persons with 144 dominolike pieces or tiles marked in suits, counters, and dice, the object being to build a winning combination of pieces. v.i. 2. to win …   Universalium

  • mah-jongg — ⇒MAH JONG(G), (MAH JONG, MAH JONGG)subst. masc. Jeu de combinaisons, d origine chinoise, apparenté aux dominos, qui se joue à trois ou à cinq. Les marins des navires américains en escale l adoptèrent [en Chine du Sud] (...) et l importèrent aux… …   Encyclopédie Universelle

  • Mah-Jongg — Ma Jongg [... dʒɔŋ] das; s, s <aus gleichbed. engl. mah jong(g), anglisiert aus chin. (Dialekt von Schanghai) ma tsiang »Spatzenspiel«> urspr. chines. Gesellschaftsspiel mit Spielsteinen od. karten, aus denen bestimmte Bilder zusammengeste …   Das große Fremdwörterbuch

  • Mah-Jongg — 〈 [ dʒɔ̣ŋ] n.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 chines. Gesellschaftsspiel mit verschieden gemusterten Steinen, die reihum gezogen u. abgegeben werden, bis ein Spieler ein zusammenpassendes Bild (vier Dreier od. Viererreihen u. ein Paar) beisammen hat …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • mah-jongg — 1922, from dialectal Chinese (Shanghai) ma chiang, name of the game, lit. sparrows, from ma hemp + chaing little birds. The game so called from the design of the pieces. It had a vogue in Europe and the U.S. in the 1920s and for a time threatened …   Etymology dictionary

  • mah-jongg — or mahjong [mä′jôŋ′, mä′jäŋ′, mä′zhôŋ′, mä′zhäŋ′] n. [< dial. form of Chin ma ch iao, lit., house sparrow, a figure on one of the tiles] a game of Chinese origin played with 136 or 144 pieces called tiles: the object is to accumulate winning… …   English World dictionary

  • Mah-Jongg — Spielmaterial für Mah Jongg Mah Jongg wird in China überall gespielt Mah Jongg, auch Mahjongg oder Mahjong (chines …   Deutsch Wikipedia

  • Mah Jongg — Spielmaterial für Mah Jongg Mah Jongg, auch Mahjongg oder Mahjong (chin. 麻將, Májiàng, chin. 麻雀, kant. màh jeuk (Cantonese Yale), IPA (kant.) maː21.tsœːk33), dt. etwa: Sperlingsspiel, ist ein altes chinesisches Spiel für vier Personen …   Deutsch Wikipedia

  • Mah-Jongg — mahjong mahjong, Mah Jongg Mah Jongg . A Chinese game played by 4 people with 144 tiles. [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • mah-jongg — or mahjong noun Etymology: from Mah Jongg, a trademark Date: 1920 a game of Chinese origin usually played by four persons with 144 tiles that are drawn and discarded until one player secures a winning hand …   New Collegiate Dictionary